Startseite / Magazin / Artikel /
Bier des Monats Mai: Hofbrauhaus Freising Moy Helles

Bier des Monats Mai: Hofbrauhaus Freising Moy Helles

score-1 score-2 score-3 score-4 score-5
4 Bewertungen

Mein Bier, Moy Bier

Auch in diesem Monat stellen wir dir wieder eine ausgewählte Bierentdeckung vor. Diese gibt es im Aktionszeitraum bei allen teilnehmenden GEFAKO-Händlern zu kaufen.

Auf der Suche nach dem neuen Bier des Monats sind die Bierentdecker.com Biersommeliers in Bayern fündig geworden. Eine der ältesten Brauereien der Welt, das Hofbrauhaus Freising, hat mit „Moy Bier Helles“ das eigene Kultbier aus den 70er und 80er Jahren wieder zurück ins Sortiment geholt. Die Bierspezialität ist fein prickelnd, süffig, wurde im Slow Brewing Verfahren gebraut und schmeckt würzig-malzig nach Honig und Vanille. 
 

Das sagt der Experte

Klaus Artmann, Biersommelier für Bierentdecker.com, hat Moy Helles verkostet. Seine Meinung: „Das gelbe, klare Helle mit seiner weißen Schaumkrone wartet mit einem ausgewogenen Duft nach Honig, Malz und etwas Vanille auf, gut unterlegt von einer leicht grasigen Hopfennote. Der Antrunk ist eher weich und leicht prickelnd. Die Malzaromen stehen auch auf der Zunge im Vordergrund. Man schmeckt frisches Weißbrot mit Honig, abgerundet durch die sehr feine Zitrusnote des Hopfens, der sich auch mit einer sehr dezenten Bittere am Ende noch weiter bemerkbar macht."
Im Aktionsmonat April kannst du unser Bier des Monats bei allen teilnehmenden GEFAKO-Getränkehändlern entdecken.
Händler finden

Die Brauerei

Echte Leidenschaft und die Werte des traditionsreichen Brauhandwerk liegen Brauerei-Inhaber Graf Ignaz zu Toerring-Jettenbach und dem gesamten Team des Gräflichen Hofbrauhaus Freising, einer der ältesten Brauereien der Welt, besonders am Herzen. Alle Biere werden als regionale Spezialität nach dem Bayerischen Reinheitsgebot von 1516 gebraut – und das ausschließlich mit den hochwertigsten, regionalen Zutaten und vor allem, mit Ruhe und Bedacht. Nach den Richtlinien von „slow brewing“. 

Seit Anfang Oktober 2020 hat die Brauerei nun auch wieder Moy Bier Helles im Sortiment, das bereits in den 70er/80er Jahren ein echter Renner war. „Es gibt auf der Welt fast keinen gestandenen Braumeister, der in Freising-Weihenstephan an der Uni Brauwesen studiert hat und das Moy Bier nicht kennt“, betont Geschäftsführer Jürgen Charrois. Und auch Braumeister Arno Jacobi, der mit seinem Team viel Herzblut und das gesammelte Brauer Know-how in das untergärige Vollbier gesteckt hat, ist der Meinung „ein wirklich guads Helles“.
Zum Brauereiportrait
Tags
Gefällt dir der Artikel?
score-1 score-2 score-3 score-4 score-5
Klicke auf die Hopfen-Symbole um den Artikel zu bewerten.
Das könnte dich auch interessieren
Weitere Artikel aus unserem Magazin
Newsletter
Der Bierentdecker-Newsletter: Kurz, informativ und in verträglichen Abständen. Melde dich gleich an und freue dich über viele Vorteile.
Zur Anmeldung
Hallo beim Bierentdecker!
Wir sind neugierig. Sind Sie älter als 16 Jahre?
Ich bin leider noch unter 16 Jahre alt.


Wieso fragen wir nach Ihrem Alter? Der Bierentdecker enthält Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken. Wir setzen uns für den Jugendschutz und den verantwortungsbewussten Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Deshalb fragen wir nach Ihrem Alter.