Startseite / Magazin / Artikel /
Portrait über die Familienbrauerei Waldhaus

Portrait über die Familienbrauerei Waldhaus

score-1 score-2 score-3 score-4 score-5
4 Bewertungen
Dirk Omlor
Dirk Omlor vom 24.09.2020
Dirk Omlor war rund zwei Jahrzehnte Redakteur bei renommierten Getränke-Fachverlagen. Im Juli 2018 gründete der Dipl.-Ing. für Brauwesen zusammen mit seiner langjährigen Kollegin, Barbara Rademacher, ein Text- und Beratungsbüro mit dem zentralen Projekt getraenke-news.de.
 

Braukunst ohne Kompromisse

Seit über 185 Jahren werden in Waldhaus bei Waldshut im Südschwarzwald ganz besondere Biere gebraut. Die traditionsreiche Familienbrauerei Waldhaus steht für feine Bierspezialitäten, wie man sie heute nur noch selten findet. Ein echtes Stück Braukultur.
 
Wer aus Richtung Freiburg in den Südschwarzwald zur Waldhausbrauerei fährt, kommt durch tiefe Wälder, wilde Täler und an traumhaften Seen vorbei. Alleine die Fahrt entlang des Schluchsees belohnt die etwas mühsame Anreise in die Nähe der Schweizer Grenze, bevor die Brauerei nach einer Fahrt durch ein kurzes Waldstück auf 800 Höhenmetern auftaucht. Die erst vor fünf Jahren gebaute große weiße Logistikhalle mit dem riesigen grünen Waldhaus-Schriftzug steht imposant da, umgeben von Feldern, dahinter die Brauerei mit Gasthof und Biergarten mit Blick auf das Schweizer Alpenpanorama. Keine Frage: Waldhaus liegt in einer märchenhaften Landschaft.

Über 700 Auszeichnungen für herausragende Qualität

Seit 1997 führt Diplom-Braumeister Dieter Schmid die Familienbrauerei nun in vierter Generation. Seine Philosophie: Brauen in Perfektion mit besten Rohstoffen und Qualität ohne Kompromisse. Das spricht sich offenbar immer mehr herum: Allein in den letzten 20 Jahren konnte die Brauerei ihren Absatz verdreifachen. Und: Mit über 700 Qualitätsauszeichnungen wurden der hohe Anspruch und die Braukunst immer wieder von renommierten Instituten und Qualitätsprüfern bestätigt. Allein das „Diplom Pils“ erhielt 21 Mal in Folge eine Goldmedaille. „Wir wurden als erste Brauerei zum ,Genussbotschafter Baden-Württembergs‘ ausgezeichnet und erhielten von der DLG den Bundesehrenpreis in Gold. Wir sind quasi als Deutschlands beste Brauerei geehrt worden“, sagt Dieter Schmid voller Stolz.

Schwarzwälder mit Ecken und Kanten

Die Überzeugung, dass eine herausragende Qualität das Fundaments des Erfolgs ist, hat ihm sein Vater schon in die Wiege gelegt. „Unsere Familie hat immer auf Qualität gesetzt und nicht auf günstige Preise“, so der Brauereichef. Wichtig sei, dass man gegenüber den Kunden transparent, ehrlich und authentisch ist. „Wir sind Schwarzwälder mit Ecken und Kanten. Es macht für uns keinen Sinn, durch Werbung eine Scheinwelt aufzubauen. Das würden die Leute sehr schnell durchschauen“, sagt Schmid. In den sozialen Netzwerken veröffentlicht die Brauerei auch hin und wieder Dinge, die nicht so gut gelaufen sind. Das kommt an: „Unsere Kunden schätzen unsere Transparenz, das bekommen wir immer wieder in Rückmeldungen bestätigt“, so Schmid.

Naturdoldenhopfen und frische Hefe

Der Bräu betont: Bei Waldhaus gibt es auch keine Kompromisse bei der Rohstoffqualität. „Wir beziehen unser Malz aus unserer Region, wenn die Qualität stimmt. Ansonsten weichen wir auch auf andere Regionen aus“, sagt Schmid. Eine weitere Besonderheit und beinahe hierzulande ein Alleinstellungsmerkmal: Waldhaus verwendet ausschließlich Naturhopfendolden, also keine Hopfenpellets und keinen Hopfenextrakt. Das sei zwar beim Brauen deutlich aufwendiger, mache sich aber beim Geschmack bemerkbar. „Das ist wie beim Tee der Teebeutel. 
Wesentlich einfacher in der Zubereitung, doch am Ende ein großer Geschmacksunterschied zu losem Tee“, erklärt der Brauereichef. Und auch bei der Hefe gibt es für ihn keine „zweite Wahl“. Während nämlich die meisten Brauereien ihre Hefe mehrmals zum Gären einsetzen, verwendet die Waldhaus Brauerei jedes Mal frische Hefe. Die besonderen Rohstoffe, der aufwendige Brauprozess und die anschließende sechswöchige Reifung schlagen sich am Ende auch auf den Preis nieder. „Billig sind unsere Biere wirklich nicht, aber konkurrenzlos gut“, so Schmid.

Bunte Vielfalt

16 verschiedene Bierspezialitäten und Radler bietet die Waldhaus Brauerei heute an. Vom „Diplom Pils“ mit seiner leichten Bittere und herausragenden Hopfenaromen, über das frisch spritzige Weizenbier bis hin zum süffigen Kellerbier „ohne Filter“ ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und auch hier gibt es wieder eine Besonderheit: Jedes Etikett und die Alufolie um den Flaschenhals haben unterschiedliche Farben. Zu dieser Idee hat sich Dieter Schmid von der Schokoladenmarke Ritter Sport inspirieren lassen. „Mich fasziniert, dass die Leute inzwischen an der Farbe die Schokoladensorte erkennen. Vielleicht schaffen wir das auch bei unseren Bierspezialitäten“, sagt Schmid. Wer bei einer Brauereibesichtigung von der Galerie einen Blick in die neue Logistikhalle wirft, blickt von oben auf die bunte Vielfalt in den Kästen, die Lust macht, die besonderen Biere aus dem Schwarzwald zu probieren. 
Unsere Empfehlung
Waldhaus Biere im Bierentdecker
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus Diplom Pils
Blumiges, betont hopfenherbes Pils
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus Doppel Bock
Heller kraftvoller malzsüßer Doppelbock
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus Hell
Rundes, dezent hopfenaromatisches leichteres Helles
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus Hopfensturm
Erfrischendes herbes „Sonderbier“ mit 8 Hopfensorten
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus ohne Filter
Lebendiges, naturtrübes, leicht malziges und getreidiges Zwickelbier.
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus Spezial Gold
Malzbetonter und mit zurückhaltender Bittere, harmonisch und festlich
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus Schwarzwald Weisse
erfrischendes helles Hefeweizen mit vollem fruchtigen Geschmack
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus Schwarzwald Weisse Alkoholfrei
spritziges, erfrischendes alkoholfreies Weißbier mit einem Hauch Zitrus
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus Schwarzwald Weisse Dunkel
cremiges süßlich-mildes dunkles Weizen
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus Frei Bier Alkoholfrei
alkoholfreie Bierspezialität mit kompakter weißer Schaumkrone und erfrischend herben Kräuter- und Zitrusnoten
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus ohne Filter Dunkel
tiefbraunes, ungefiltertes Dunkles mit einem sehr feinporigen hellbraunen Schaum und malzigen Schokoladenaromen
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus ohne Filter extra herb
hopfenaromatisches herbes Kellerpils mit schlankem trockenen Finish
Privatbrauerei Waldhaus
Waldhaus Sommerbier
hellgelbes Leichtbier mit angenehm hopfiger Zitrusaromatik und einer leichten Bittere im Nachtrunk
Tags
Gefällt dir der Artikel?
score-1 score-2 score-3 score-4 score-5
Klicke auf die Hopfen-Symbole um den Artikel zu bewerten.
Das könnte dich auch interessieren
Weitere Artikel aus unserem Magazin
Newsletter
Der Bierentdecker-Newsletter: Kurz, informativ und in verträglichen Abständen. Melde dich gleich an und freue dich über viele Vorteile.
Zur Anmeldung
Hallo beim Bierentdecker!
Wir sind neugierig. Sind Sie älter als 16 Jahre?
Ich bin leider noch unter 16 Jahre alt.


Wieso fragen wir nach Ihrem Alter? Der Bierentdecker enthält Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken. Wir setzen uns für den Jugendschutz und den verantwortungsbewussten Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Deshalb fragen wir nach Ihrem Alter.